Craniosacraltherapie Renate Baschung

Was passiert eigentlich genau in der Craniosacral Therapie?

Ist das so etwas wie Handauflegen? Nun wenn ich ehrlich bin, dann habe ich keine Ahnung wie Handauflegen funktioniert? Deshalb kann ich es nicht vergleichen. Und ich weiss, was ich tue, wenn ich behandle und das werde ich euch hier so gut wie möglich berichten.

Hast du schon einmal bemerkt, dass du fühlst, wenn eine andere Person dir näher kommt, als dir lieb ist, auch wenn du es nicht sehen kannst? Probiere es auch, lass eine Person einen Meter wegtreten und dann mit einer Hand langsam näher kommen, es gibt einen Abstand und dieser ist von Person zu Person und auch von Tag zu Tag etwas unterschiedlich, an dem spürst du die andere Person. Wenn du in Gefahr bist oder denkst, die andere Person sei gefährlich, stellen sich dir sogar die Haare auf. Ob du das, was da um deinen Körper herum ist, nun Aura nennst oder Flüssigkeitskörper, Astralkörper, wie die Anthroposophen oder einen der vielen anderen Namen, es muss da etwas geben, denn nur mit unserem fassbaren Körper, könnten wir das nicht spüren. Das ist physisch nicht möglich.

Wenn du einen Schlag abbekommst zum Beispiel auf den Oberschenkel, dann tut das weh und die Blutgefässe ziehen sich zusammen. Das ist überlebenswichtig, denn dadurch vermeidet der Körper, dass wir schnell verbluten. Dieses Zusammenziehen der Blutgefässe ist ebenfalls wichtig, wenn die Arme und Beine starker Kälte ausgesetzt werden, so sorgt der Körper dafür, dass die lebenswichtigen Organe warm bleiben. Unser Körper ist dafür gemacht sich selbst zu beschützen und eine unermessliche Quelle von Weisheit und chemischen Cocktails, um dies zu tun. Und warum heilt dann eine Wunde manchmal nicht richtig oder ein Schmerz wird chronisch, geht einfach nicht mehr weg? Das hat mit dem Adrenalin und der Emotion zu tun.

Adrenalin ist ein Hormon, das ausgeschüttet wird, wenn der Körper in Gefahr ist. Zum Beispiel, wenn du morgens unter die eiskalte Dusche gehst oder im Winter in einen See eintauchst. Es ist ein fantastischer Hormoncocktail, der Schmerzen und Entzündungen reduziert und der von der modernen Medizin mit dem Medikament Cortison imitiert wird. Der Körper ist dafür gemacht kurzzeitig grosse Mengen davon auszuschütten und wenn die Gefahr vorüber ist, du also aus der Dusche steigst, oder der Tiger doch keinen Hunger hatte und Dich verschont hat, dann wird das Adrenalin innerhalb kurzer Zeit 1-3 Minuten wieder abgebaut und es entsteht zusätzlich noch eine Extraportion Gelassenheit. Der Körper weiss, dass nach einer grossen Anspannung eine grosse Entspannung hilfreich ist.

Zurück zu unserem Schlag auf den Oberschenkel. Auch hier wird kurz Adrenalin ausgeschüttet und dann wieder abgebaut. So passiert das zumindest, wenn wir eine positive Einstellung dazu haben, was gerade passiert ist, beispielsweise der Schlag ist passiert, nachdem mein Freund beim Baseball den Ball ins Goal geschossen hat. Ich werde den Schlag kaum realisieren, es wird blau werden und schnell wieder heilen und mich nicht davon abhalten bald wieder Fussball zu spielen.

Anders ist das, wenn eine emotionale Belastung mit dem Schlag verbunden ist. Angenommen, es war nicht der Freund, sondern der nervige Typ aus der Gegenmannschaft, der mich immer wieder blöd anmacht, blockiert und foult.
Und der Schlag kommt, während so einem Foul und die gegnerische Mannschaft schiesst ein Goal. Und ich habe den Gedanken: "Wenn das nicht passiert wäre hätten wir gewonnen. Wie ungerecht!" Ich liege am Boden, bin wahnsinnig wütend. Und jedes Mal, wenn ich an den blöden Typ denke, krampft sich etwas in mir zusammen. Dann wird der Körper das Adrenalin nicht abbauen, sondern er wird diesen Bereich weiterhin mit erhöhter Gefahr in Verbindung bringen. Und so kann durch die reduzierte Durchblutung und den Hormoncocktail etwas viel länger brauchen, um zu heilen, als das eigentlich vorgesehen wäre. Manchmal entstehen daraus sogar chronische Erkrankungen. Diese allerdings erst nach mehreren Jahren.

Ich kann jetzt die Erinnerung bearbeiten, das könnte ich zum Beispiel mit theWork von Byron Katie tun, und sobald die Erinnerung nicht mehr schmerzhaft ist, wird der Körper folgen. Das kann eine Methode sein. Heute werde ich jedoch auf die klassiche Craniosacral Therapie eingehen. Denn es kann sein, dass ich mich bewusst gar nicht erinnern kann, was denn eigentlich der Auslöser gewesen ist. Wir erinnern uns häufig nicht, denn wir haben als Kind Sätze gehört wie: Reiss dich zusammen, Mache nicht so ein Theater, Stell dich nicht so an...Und so haben wir unser Bestes gegeben den Erwartungen gerecht zu werden. Doch für den Körper ist nicht relevant, was wir tun, sondern wie wir uns fühlen. Und das bedeutet, solange, wie wir die Emotionen dazu noch in uns tragen, ist es für ihn nicht vorbei.

Und was passiert dann in der Craniosacral Therapie?

Und dann komme ich, spüre mal in den Körper rein, wo diese Stellen sind, die wie zusammengezogen sind und behalte meine Hände und meine Aufmerksamkeit auf dieser Stelle. Gleichzeitig liegst du völlig entspannt auf der Liege und lässt einfach los. Du musst nichts tun, bist frei einfach wahrzunehmen, wie sich das im Körper anfühlt, oder auch immer mal wieder zu dösen in so einer Art Wachschlaf. Du bist da und bekommst alles mit und gleichzeitig ist die Entspannung so tief, dass es sich so anfühlt als würdest du immer wieder leicht wegdösen und dann wieder ganz bewusst deinen Körper spüren. Diese Entspannung ermöglicht es deinem Körper aufzuräumen und Dinge in Ordnung zu bringen. Nicht umsonst, gehen wir ins Bett und schlafen viel, wenn  wir krank sind. Wir lassen dem Körper Zeit und Ruhe zum Heilen.

Nun könnte ich dann nicht einfach schlafen gehen, statt in die Cranio? Nicht ganz, denn wenn ein Körper längere Zeit einen Ort hat, wo etwas nicht so ist, wie es ursprünglich gedacht war, dann kapselt er ihn ab. So ähnlich wie bei einer Entzündung, die sich im Körper einfach weiter ausbreiten würde, wenn sie nicht abgekapselt wäre. Das ist dann für den Körper erledigt, das lässt er in Ruhe und organisiert sich quasi aussen herum. Über die therapeutische Aufmerksamkeit in Zusammenhang mit der Entspannung und dem Raum, den du erhältst, kann der Körper die abgekapselte Stelle wieder angehen und in Ordnung bringen.

Gleichzeitig zur Aufmerksamkeit passiert noch etwas Anderes und das bedingt Dein Vertrauen mir gegenüber. Du  hast sicher auch schon bemerkt, dass du dich an deine Umgebung anpasst, einige mehr, andere weniger und natürlich auch abhängig davon, ob du das möchtest oder nicht möchtest. Du kannst es also blockieren, verstärken oder natürlich geschehen lassen. Was genau passt sich da an? Aus der Psychologie kennt man das sogenannte Pacing. Das bedeutet, dass ich, ohne es bewusst zu bemerken, die gleichen Bewegungen mache, wie mein Gegenüber. Ich kann es auch bewusst machen, um sympathisch zu wirken, was beim Gegenüber, wenn er eher sensitiv veranlagt ist, zu einem Störgefühl führt. Wenn es jedoch authentisch ist, dann ist es ein äusserer Ausdruck dessen, was wir fühlen und für uns Menschen etwas sehr angenehmes uns gegenseitig an unsere Körpersprache anzupassen.

Hier geht es jedoch um einen anderen Aspekt der Anpassung, die dir vielleicht weniger bewusst ist. Beobachte dich mal, was es mit dir macht, wenn du neben dir einen Zappelphilipp sitzen hast. Es gibt sie doch, diese 12-16-jährigen, die kaum je stillhalten. Du wirst bemerken, dass du automatisch eher nervös wirst, wenn du nicht selbständig und aktiv dafür sorgst in deinem eigenen ruhigen Raum zu bleiben. Das Gleiche passiert auch, wenn jemand sehr ruhig ist, der bei einem sitzt. Man wird automatisch ruhiger. Frage dich mal, was du lieber hättest, wenn du einen Unfall hättest, einen nervösen hektischen Sanitäter, oder einen der in aller Ruhe seinen Job macht und noch die Zeit findet Dir ein paar beruhigende Worte zu sagen? Warum entscheiden wir uns intuitiv für den ruhigen Sanitäter, obwohl doch jedes Kind weiss, dass es am Unfallort schnell gehen sollte? Weil wir wissen, dass wir uns beruhigen, wenn jemand neben uns ruhig ist.

Hierzu wurden Versuche gemacht und die Beruhigung geht sogar so weit, dass sich der Herzschlag des Klienten an den Herzschlag seiner Therapeutin anpasst. Also wähle deine Therapeutin bewusst, es spielt eine Rolle in wessen Hände du dich begibst. Und so komme ich am Anfang der Behandlung und auch immer wieder während der Behandlung bewusst zur Ruhe, beruhige meinen Puls und begebe mich in die Zuversicht, dass alles gut ist, und dein Körper den Weg kennt. Es ist  meine Aufgabe Dich zu begleiten und nicht zu manipulieren. Ich könnte es auch osteopathisch einfach an den richtigen Ort bringen. In meiner Erfahrung ist es nachhaltiger, wenn dein Körper selbst merkt, wo er von seinem ursprünglichen Plan abweicht und das korrigiert. Auch deshalb, weil ich die Kette an Ereignissen nicht kenne, die zu dieser Abweichung geführt haben. So kann der Körper in umgekehrter Reihenfolge zur Entstehung wieder zu seiner ursprünglichen Gesundheit zurückkehren und das ist nachhaltig.

Was ist das dieser ursprüngliche Plan? Zum Zeitpunkt Deiner Zeugung ist ein Licht aufgegangen. Nein nicht in übertragendem Sinne, sondern tatsächlich, es ist eine Art kleine Explosion, wenn Ei und Samenzelle miteinander verschmelzen und aus dem entstehen dann neue Zellen. Doch was ist das für ein Wunder, dass auch zwei Zellen so viel unterschiedliche Zellen entstehen? Spezialisiert oder unspezifisch, Hirnzelle oder Leberzelle, oder Herzmuskel oder Mittelfussknochen oder Nervenzelle? Was oder wer sorgt dafür, dass sich die richtigen Zellen am richtigen Ort und zur richtigen Zeit bilden? Nun wie der Architekt einen Bauplan entwickelt, hat auch der Körper so eine Art Bauplan oder Blaupause, nach dem er sich immer wieder nach bestem Vermögen ausrichtet.

Wie ist es möglich, dass aus einem Samen ein Baum wächst, wie wird aus einem Säugling ein erwachsener Mensch, wie aus einem Kern ein Apfel? Es muss irgendeine Kraft geben, die teilbar ist (denn wir können Leben klonen), die dem Leben innewohnt. Für diese Kraft gibt es viele Namen, die Craniosacral Therapie nennt ihn den Atem des Lebens. Er ist für geübte Hände in jedem lebenden Wesen spürbar, also in Pflanzen, Tieren und Menschen, nicht aber in Beton oder anderen Gegenständen. Und in dem ich diesen Wahrnehme kann er sich verstärken und im Körper die Selbstheilungskräfte aktivieren und ebenfalls verstärken.

Wie bemerke ich diesen Wind? Der Körper hat Mikrobewegungen, ganz kleine Bewegungen, die man Lernen kann zu spüren.  Diese Bewegungen können in unterschiedlichen Rythmen stattfinden. Warum ist das wichtig, wie diese Rythem sind? Nun nehmen wir als Beispiel die Atmung oder den Herzschlag. Wenn Du  13-15 Atemzüge pro Minute brauchst oder eine Herzfrequenz von über 100 Schläge pro Minute hast, dann kannst du damit gut überleben, doch für den Körper bedeutet das einen latenten Stress und er hat fast keine Ressourcen für Reaparaturarbeiten. So ist es auch mit den subtileren Körperrythmen. Wenn sie kaum bewegen, dann ist etwas blockiert, wenn sie schnell bewegen, reicht das für die Funktion aus, ist aber nicht erholsam oder heilsam. Wenn sich ein langsamer stabiler Rythmus etablieren kann, dann ist der Körper in seinem besten Zustand und stellt seine Gesundheit nach seinem innereigenen Plan wieder her.

Es ist also viel mehr als Wellness. Du unterstützt deine innereigene Gesundheit auf die tiefste Weise, die ich kenne und zwar in Körper, Seele und Geist. Und dabei erlebe ich häufig auch phantastische Veränderungen in den Beschwerdebildern.

Einige Klienten wissen, dass sie im Alltag zu wenig Raum für Stille und echte Erholung haben und lassen sich deshalb in der Craniosacral Therapie unterstützen. Andere wollen eine anderen Umgang mit ihren Schmerzen finden oder zurück finden in ihre Symmetrie. Wieder andere kommen über ein Ereignis in der Vergangenheit oder einen Verlust nicht hinweg. Was ich im Anschluss an die Behandlung immer wieder höre, ist dass es leichter wird und darüber gehen Schmerzen häufig verloren.

Author image
Brugg Switzerland Webseite
Meine Leidenschaft ist Gesundheit, deshalb wurde ich Physioterapeutin, später Komplementärtherapeutin mit Schwerpunkt Craniosacral Therapie. Ganzheitliche Gesundheit von Körper, Seele und Geist.
Du hast Dich erfolgreich angemeldet bei Craniosacraltherapie Renate Baschung
Super! Als Nächstes schließe Sie den Checkout ab, um vollen Zugang zu Craniosacraltherapie Renate Baschung
Willkommen zurück! Du hast Dich erfolgreich eingeloggt.
Du kannst nicht angemeldet werden. Bitte versuche es noch einmal.
Erfolg! Dein Konto ist vollständig aktiviert, Du hast jetzt Zugang zu allen Inhalten.
Fehler! Stripe Checkout fehlgeschlagen.
Erfolg! Deine Rechnungsinformationen wurden aktualisiert.
Fehler! Rechnungsinformationen konnten nicht aktualisiert werden.